Tangonale

Die Tangonale macht 2016 eine kreative Pause. Die ufaFabrik bleibt aber weiterhin ein spannender TangoOrt. Tango-Kultur-Events in der ufaFabrik werden auf der fb-Seite der Tangonale weiterhin angekündigt.

Stage
Tanguero
Schritte
Tango

TANGONALE

Eindrücke von der Tangonale 2015

TANGONALE - Die Idee

Berlin ist neben Buenos Aires die größte Tangometropole der Welt und an drei Tagen im Juli präsentieren sich seit 2011 in der ufaFabrik Berlin Musiker, Schauspieler, Maler, Fotografen, Schriftsteller, Performance-Künstler, Tänzer und Sänger Sie alle zeigen, wie eng und vielschichtig die Beziehungen Berlins zu Argentinien, Buenos Aires und dem Tango sind.
Ein kleiner Markt bietet Produkte und Informationen rund um den Tango. Landesübliche Speisen und Getränke runden jeweils das Programm kulinarisch ab.
Veranstalter der TANGONALE ist die ufaFabrik Berlin. Die Programmgestaltung liegt seit 2011 bei Hans-Henner Becker.
Tango GlobalDie TANGONALE wird vor allem unterstützt von der Senatskanzlei des Landes Berlin und der Argentinischen Botschaft in Deutschland. Die TANGONALE kooperiert mit den Berliner Festival Queertango, mit dem Museo Casa Carlos Gardel in Buenos Aires und dem Buchprojekt Tango Global des Allitera-Verlages.
Informationen zu den Programm sowie Künstlerinnen und Künstlern, die auf den vergangenen Festivals mitgewirkt haben finden sie unter 201120122013, 2014.

be Berlin

Analía Rego – Tangos Solos (Gitarre)

Analía RegoTANGONALE 2013, 19.-21. Juli 2013, ufaFabrik Berlin
Tangokonzert mit Analía Rego (Sologitarre)

Sonntag, 21. Juli, 15:15 h

  • “die Gitarre in ihren Händen klingt wie ein flehen und ein Mysterium und an etwas was man ein Erinnerung bringt” (Horacio Ferrer, AR)
  • “Die Gitarre, ein Instrument das schon ganz am Anfang den Tango verkörperte, nimmt in Analías Rego Händen eine neue Dimension an”. (Carlos Groppa, Tango Reporter, USA)
  • “feinsinnige Sensibilität und hervorragender Stil” (Héctor Coda, La Nación, AR)

Analía Rego (Buenos Aires) ist nicht nur Dozentin sondern auch eine anerkannte, hervorragende Konzertgitarristin und Interpretin des Tango. Ihr individueller Stil verbindet die klassische Musik mit der Tradition der volkstümlichen argentinischen Gitarre. Sie hat unter der Leitung von Irma Costanzo und Anibal Arias studiert und auch an Meisterklassen von Abel Carlevaro, Eduardo Isaac und David Russell teilgenommen.

Mit ihrem ersten Album “Entre Tango y Tango...Tango“ erschienenim Jahr 2000 wurde sie die erste Frau, die die Konzertgitarre im Tango einführte. Dieses Album bedeutete der Anfang ihrer Karriere als Konzertgitarristin. Konzerte in Argentinien, Chile, Vereinigten Staaten, Finnland, Frankreich, der Schweiz und Spanien folgten. Analía Rego wurde mit dem TRIMARG 2005 Preis in der Kategorie „städtische Musik“ ausgezeichnet. Ihre zweite CD “Un siglo de Tango” (“Ein Jahrhundert des Tango” - 2009) stellt einen Überblick von den verschiedenen Epochen des Tangos dar. Der große Poet des Tango Horacio Ferrer widmete, alsEinführung in die CD, Analía Rego ein Gedicht.

Analía Rego ist Diplom-Musikerin und hat ihr Studium an der Universidad Nacional de Lanús abgeschlossen (Provinz Buenos Aires). Sie ist auch Dozentin an der Escuela de Música Popular de Avellaneda (Musikschule für Volksmusik in Avellaneda, Provinz Buenos Aires).

Hörbeispiel, Gallo ciego:

Mehr Informationen auf: http://www.analiarego.com.ar
Video: http://www.youtube.com/user/analiarego

Kontakt: Analía Rego
Castelli 90, 17º C.
C1031AAB – Buenos Aires
República Argentina
Telefon: (+54) (11) 4864 0869
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken E-Mail