Tangonale

Die Tangonale macht 2016 eine kreative Pause. Die ufaFabrik bleibt aber weiterhin ein spannender TangoOrt. Tango-Kultur-Events in der ufaFabrik werden auf der fb-Seite der Tangonale weiterhin angekündigt.

Stage
Tanguero
Schritte
Tango

TANGONALE

Eindrücke von der Tangonale 2015

TANGONALE - Die Idee

Berlin ist neben Buenos Aires die größte Tangometropole der Welt und an drei Tagen im Juli präsentieren sich seit 2011 in der ufaFabrik Berlin Musiker, Schauspieler, Maler, Fotografen, Schriftsteller, Performance-Künstler, Tänzer und Sänger Sie alle zeigen, wie eng und vielschichtig die Beziehungen Berlins zu Argentinien, Buenos Aires und dem Tango sind.
Ein kleiner Markt bietet Produkte und Informationen rund um den Tango. Landesübliche Speisen und Getränke runden jeweils das Programm kulinarisch ab.
Veranstalter der TANGONALE ist die ufaFabrik Berlin. Die Programmgestaltung liegt seit 2011 bei Hans-Henner Becker.
Tango GlobalDie TANGONALE wird vor allem unterstützt von der Senatskanzlei des Landes Berlin und der Argentinischen Botschaft in Deutschland. Die TANGONALE kooperiert mit den Berliner Festival Queertango, mit dem Museo Casa Carlos Gardel in Buenos Aires und dem Buchprojekt Tango Global des Allitera-Verlages.
Informationen zu den Programm sowie Künstlerinnen und Künstlern, die auf den vergangenen Festivals mitgewirkt haben finden sie unter 201120122013, 2014.

be Berlin

Martín Alvarado & Javier Tucat Moreno

TANGONALE 2013, 19.-21. Juli 2013, ufaFabrik Berlin

Konzert mit Martin Alvarado (Gesang) & Javier Tucat Moreno (Piano)
Samstag, 20. Juli, 16:30 h, open-air-Bühne

Nach über 40 Auftritten in Großbritannien, Russland und Finnland im Rahmen seiner Europa-Tournee 2013 gastiert Martín Alvarado am 20. Juli 2013 auf der TANGONALE 2013. Er tritt dort gemeinsam mit dem in Berlin lebenden bekannten Pianisten Javier Tucat Moreno (La Bicicleta, Cantango Berlin) auf.

Martin Alvarado

© Andrei Mihailov Martin Alvadado zu derzeit zu den profiliertesten Tango-Sängern. Im März wurde dem aus Buenos Aires stammenden Musiker der Latin UK Award in der Kategorie „Bestes Konzert eines Internationalen Künstlers" verliehen. In der Vergangenheit erhielten diesen Preis u.a. der Kolumbianische Rockstar Juanes, die Salsa-Legende Oscar de Leon sowie der Grammy-Gewinner und spanische Popsänger David Bisbal - und sogar Jennifer Lopez.
Diese jüngste Auszeichnung war ein doppelter Erfolg für Martin Alvarado, weil er auch die Möglichkeit erhält, in dem bekannten Plattenlabel World Music Networks sein neues Album „Mas Alla" zu veröffentlichen, das im Sommer 2013 erscheinen wird.
In Argentinien ist Martin Alvarado fester Bestandteil der täglichen Tangosendungen und er versteht sich auch als ein kultureller Botschafter für sein Land mit dessen reichen musikalischen Erbe. Seine Tourneen führten in den vergangenen zehn Jahren in 400 große Konzertsäle und auf viele Festivals, auf denen er nicht nur Tangos sondern auch Candombes und Zambas erfolgreich interpretierte.
Aktuell arbeitet er unter anderem mit finnischen Tangomusikern wie den Pianisten Matti Laukkanen und Mikko Helenius zusammen, um aus diesem Austausch neue Impulse für seine Musik zu gewinnen.
Mehr zu Martin Alvarado und in seiner Pressemitteilung.

Javier Tucat Moreno

Javier Tucat MorenoJavier Tucat Moreno wurde ebenfalls in Buenos Aires geboren, studierte dort Klavier und Kammermusik. Auf der Suche nach musikalischem und kulturellem Austausch, zog er 2000 nach Berlin. Seitdem spielt er im ganzen Deutschland und Europa in verschiedenen Formationen und mit Musikern unterschiedlichster musikalischer Herkunft.
2007 bis 2011 war er Pianist der Orquesta de Tango Qué Tangazo!, die sich dem traditionellen Klang der Orquestas Típicas gewidmet hatte. Das Trio La Bicicleta entsteht 2009 mit dem Ziel eigene Kompositionen und traditionelle Tangos in einem neuen Gewand vorzustellen. Seit 2004 wirkt er als Pianist und Arrangeur des Tango-Ensembles Cantango Berlin mit, u.a. regelmäßig auf Konzerten in der Philharmonie Berlin.
Seine Pädagogische Tätigkeit fing in Buenos Aires als Klavier- und Musiklehrer an (private und staatlichen Schulen und Einzelunterricht), und geht in Deutschland mit Klavierunterricht und Tango-Workshops für Musiker weiter. 2004-2007 studierte er Musikwissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin. Er ist Klavierlehrer der Deutsch-Lateinamerikanische Musikakademie.
Mehr zu Javier Tucat Moreno.

Drucken E-Mail