Jorge Daniel Flores

Daniel Flores auf der tangonale 2011
Berlin, ufaFabrik, 29. bis 31. Juli 2011

Jorge Daniel Flores

Jorge Daniel FloresDas Bildmotiv der TANGONALE wurde von Daniel gestaltet und er ist dort mit einer Ausstellung vertreten. 

„Mein Schwerpunkt liegt auf Fotografien lebendiger Details der klassischen Architektur von Buenos Aires und der Kultur „Porteña“ (Tango, Milongas, Arbeit etc.).

Seit meiner Jugend befasse ich mich mit Ästhetik und Design. Die Fotografie erlaubt es mir, auf alles Dekorative zu verzichten und Situationen und Dinge, die ich „sehe“ - hauptsächlich in schwarz-weiß - „ungeschminkt“ einzufangen. Personen und Architektur gewinnen eine zeitlose Dimension, die ebenso 40 Jahre und mehr zurückliegen könnte. So komponiere ich die Dinge, die ich am meisten liebe: Buenos Aires, Tango, Reisen …“

“Toda mi vida estudie y trabaje con la estetica y el diseño, la fotografia me permite obviar algunos de estos elementos y sacar situaciones "sin maquillaje"de las cosas que "veo", generalmente en blanco y negro, parecen atemporales los personajes y la arquitectura tienen una dimencion que puede ser parecida a 40 años atras y asi compongo las cosas que mas amo, Buenos Aires, el tango, los viajes...”

Mehr zu Daniel
Mehr zum Programm der Tangonale

 

Drucken E-Mail